Interview mit Karem Albash – Mindset-Spezialist

Der BlogArtikel https://www.storypower.ch/albash

Karem Albash – Mindset-Spezialist & Business-Querdenker
Karem Albash’s Leidenschaft gilt Vorgehensweisen, die zu mehr Präsenz, Klarheit und Umsetzungskraft führen.Er ist davon überzeugt, dass die richtige Einstellung zu Dynamik im Unternehmen führt und arbeitet auf den Ebenen von Geschäftsideen, Persönlichkeit und Fähigkeiten. Für ihn sind Werte wie sinnvoll, funktional, praxisorientiert, nachhaltig und ethisch die Grundlage für den richtigen Business Spirit.

Karem Albash verhilft Führungskräften, Unternehmern und Privatpersonen zu mehr Klarheit, Energie und Umsetzungskraft, damit das Leben voller Bedeutung und Sinn sein kann.
Seit 12 Jahren absolviert er Ausbildungen im Bereich Mentaltraining, Meditation und erlangte ein natürliches Verständnis über den menschlichen Geist in bisher über 10’000 Stunden Meditation und Self-Awareness-Training
Weil es jetzt erst so richtig interessant wird, werden noch viele weitere Stunden folgen und durch regelmässige Praxis vertieft. Damit gehört er zu den versiertesten Spezialisten auf dem Gebiet von Meditation, Mindset und Präsenz.
Im Interview unterhalten wir uns über folgende Themen.
Persönliches
Wo bist Aufgewachsen? Was hast du vom Elternhaus mit genommen?
Du studiertest Lebensmittelwissenschaften an der ETHZ. Was hast du vom Studium für dein späteres Berufsleben mitgenommen?
Dein Einstieg ins Berufsleben. Was waren die prägenden Erlebnisse als Leiter Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie? Umsetzung der ISO-Normen / IFS-Zertifizierung mit Bestmarke 95%.
Als Schweizer Offizier hast du im Kosovo im Rahmen der Friedensförderung (KFOR) gearbeitet und sammelte internationale Führungserfahrung. Dafür wurdest du mit der Nato Medaille Nr. 5. Wie muss ich mir Führungsarbeit in dieser Situation vorstellen?
Die Situation heute
Wie kamst du darauf, als Mindset-Spezialist, Business-Querdenker und Meditations-Lehrer tätig zu sein?
Warum sollte man sich auf seine Intuition verlassen?Was bringt Meditieren?
Du liebst Menschen, Produkte und Dienstleistungen mit Substanz und hat darum den Schweizer Querdenker-Tag ins Leben gerufen. Du bist Initiant und Umsetzer dieses Kongresses. Wie kamst du darauf? Wie sieht die aktuelle Situation aus?
Vom 10. – 25. Januar 2019 fand deine Indienreise 2019. Was für Menschen waren dabei? Worum ging es dir und den anderen?
Für dich sind Werte wie sinnvoll, funktional, praxisorientiert, nachhaltig und ethisch die Grundlage für den richtigen Business Spirit. Wie lebst du diese Werte?
Du hilfst Führungskräften, Unternehmern und Privatpersonen zu mehr Klarheit, Energie und Umsetzungskraft, damit das Leben voller Bedeutung und Sinn sein kann.Wie würdest du bei folgenden konstruierten Beispielen vorgehen?
1) Ein selbständiger Plättlileger (Fliesenleger) beschäftigt 25 Mitarbeitern. Im Alltag ist er frustriert, die anfängliche Begeisterung ist weg. Er fragt sich immer häufiger, was soll das Ganze. Eigentlich sollte er einen Rollenwandel angehen: Vom Selbstständigen zum Unternehmer, weniger IM Unternehmen arbeiten, sondern mehr AM Unternehmen arbeiten. Was braucht er, um wieder Sinn zu erfahren.
2) Eine Unternehmer einer Software Firma bietet Software Dienstleistungen an. Im fehlt die Klarheit über das Wesen der SW, auch dem Nutzen. Er mag gerade nicht, sich um dieses Aspekte kümmern. Er weiss jedoch, dass er das tun sollte, um besser zu verkaufen. Was hat er zu tun um in die Umsetzungskraft zu kommen?Hast du Beispiele, wie du Unternehmern zu mehr Klarheit, Energie und Umsetzungskraft verholfen hast? Welche?
Unternehmercoach Stefan Merath hält Storytelling für eine Schlüsselkompetenz für Unternehmer. Wenn der Unternehmer jedoch Storytelling in die Kategorie Unterhaltung, Märchen oder Mythen zählt, tut er sich schwer Storytelling strategisch einzusetzen.Er müsste Mut entwickeln, um Stories zu erzählen. Er sollte Handeln trotz Angst und vor die Kamera treten. Was braucht es um Mut zu entwickeln?
Du liebst beim Fotografieren den Perspektivenwechsel. Auch beim Storytelling geht es um einen Perspektivenwechsel: von wir sind die Helden, zu: unsere Kunden sind die Helden, wir als Firma sind der Mentor.Was sind Hindernisse beim Perspektivenwechsel?
Was möchtest du noch zum Schluss sagen?

Die Angebote von Ludwig Lingg

—————————————————–
Die StoryPower Seminar Termine
https://storypower.ch/StoryPowerSeminar

—————————————————–
Das neue Buch: StoryPower für Unternehmer
https://www.amazon.de/gp/product/1981454950

—————————————————–
Der Story-Power Podcast für Unternehmer und Selbstständige
https://www.storypower.ch/podcast

—————————————————–
Der Erfolgs-Kicks Newsletter
https://www.storypower.ch/newsletter

—————————————————–
Ludwig Lingg, Im Lot 10, CH-8610 Uster
Entrepreneur, Vortragsredner, Seminarleiter

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.