8 Tipps von Kurt Vonnegut, um eine gute Story zu schreiben

8 Tipps von Kurt Vonnegut, um eine gute Story zu schreiben 

Ich habe die Tipps mit meinen Kommentaren angereichert.

  1. Nutzen Sie die Zeit eines völlig Fremden auf die Weise, dass er oder sie das Gefühl hat, die Zeit war gut investiert und wurde nicht vergeudet. 
  2. Geben Sie dem Leser zumindest einen Charakter mit dem er sich identifzieren kann. 
  3. Jeder Charakter sollte etwas wollen, auch wenn es nur ein Glas Wasser ist. 
  4. Jeder Satz muss eines von zwei Dingen tun – den Charakter offenbaren oder das Geschehen vorantreiben. 
  5. Beginnen Ihre Geschichte Sie möglichst nahe am Ende. 
  6. Seien Sie ein Sadist. Egal, wie süss und unschuldig Ihre Hauptfiguren sind, machen schreckliche Dinge mit ihnen. Damit sieht der Leser, was die Figuren daraus machen und wie sie damit umgehen. 
  7. Schreiben Sie, um nur einer Person zu gefallen. Wenn Sie ein Fenster öffnen und Liebe in die Welt senden, bekommt Ihre Geschichte Lungenentzündung. 
  8. Geben Sie Ihren Lesern so viele Informationen wie möglich so schnell wie möglich. Zum Teufel mit der Spannung. Die Leser sollten so vollständig verstehen, was los ist, wo und warum, dass sie die Geschichte selbst zu Ende bringen, sollten Kakerlaken die letzten paar Seiten fressen.
Die Internetseite dazu lautet: www.storypower.ch/vonnegut

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.